Warum brauchen wir strenge Regeln für Werbung?

Das Ziel jedes Kreditanbieter ist natürlich: So viel Kredite vergeben, wie irgendwie möglich. Schließlich verdient er damit sein Geld. Wer Werbung für Kredite macht, will, dass Menschen sich Geld leihen. So weit, so trivial.

Doch Kredite können für Verbraucher:innen auch gefährlich sein. Werbung, die Verbraucher:innen besonders zur Verschuldung verleitet, sollte es deshalb nicht geben. Außerdem darf Werbung nicht irreführend sein. Wo groß mit niedrigen Zinsen geworben wird, verbergen sich die wahren Kosten oft im Kleingedruckten. Hier braucht es strenge und einheitliche Regeln, um die bewusste Täuschung von Verbraucher:innen zu verhindern.

Foto von Artem Beliaikin von Pexels

Besonders wichtig ist mir, dass es für Verbraucherkredite keine personalisierte Werbung geben darf. Zum Beispiel wäre es verheerend, wenn unseriöse Anbieter gezielt Menschen in finanziellen Schwierigkeiten ansprechen könnten. Hier braucht es deshalb ein striktes Verbot von personalisierter Werbung.